Je suis CWTZ – Spendenaufruf für die Opfer der Nazigewalt in Connewitz

525 Spenderinen aus ganz Deutschland haben bisher 40.000 € für die Opfer der Nazi-Attacke vom Januar in Leipzig-Connewitz gesammelt (Stand 11.04.2016). Die Pressemitteilung der Amadeu Antonio Stiftung und des Rote n Stern Leipzig ́99 e.V. zieht Zwischenbilanz und bittet um weitere Spenden.

Am 11. Januar wütete ein Nazi-Mob in Leipzig-Connewitz. Die Gewalt der Nazihooligans entlud sich vor allem im direkten Umkreis des Roter Stern Leipzig-Fanladens. Das antirassitische Sportprojekt erhielt für seine Arbeit viele Auszeichnungen und ist Hassobjekt der rechten Szene in Sachsen. Größere Schäden entstanden vor allem in einem benachbarten Imbiss, der von einem migrantischen Besitzer geführt wird. Ausserdem wurden ein Kino, vier Kneipen und diverse Geschäfte angegriffen. Viele der Besitzer haben keine Versicherung für solche Schäden.

Roter Stern Leipzig ruft weiterhin mit der Amadeu Antonio Stiftung zu einer Spendenaktion auf. Die Spenden sollen an die Läden und Geschäfte gehen, die direkte Schäden (Schaufenster, Inneneinrichtung usw.) zu begleichen haben, insbesondere jene ohne Versicherungsschutz.

Spenden für die Hilfsaktion des Roten Stern bitte auf folgendes Konto:

Opferfonds CURA der Amadeu Antonio Stiftung, Stichwort: Leipzig
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 02
IBAN: DE75 4306 0967 6005 0000 02
BIC: GENODEM1GLS

Ihr könnt auch direkt in Connewitz spenden. Eine Spendenbox steht in der Naturbackstube – Wolgang-Heinze-Strasse 12.

Der Nazi-Angriff in Connewitz galt uns allen. Die Schläger wollen eine Stimmung der Angst schaffen. Teilt unser #jesuiscwtz als Zeichen gegen Hass & für Solidarität!

je_suis_cwtz

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.